Die Wirtschaft muss brummen. Nicht der Kopf.

SPANDAU.
BEREIT FÜR MEHR.

„Meine politischen Vorbilder sind Werner Salomon und Konrad Birkholz!“

Wir Spandauerinnen und Spandauer wissen unseren Bezirk mit all seinen Vorzügen zu schätzen, kennen aber natürlich auch die Herausforderungen und Probleme. Gemeinsam müssen wir es schaffen, Spandau weiterhin lebens- und liebenswert zu erhalten und lösungsorientiert, mit einer Hand voll Pragmatismus und der notwendigen Portion guter Laune zu gestalten.

„Ich sehe Spandau als Ganzes, mit seinen unterschiedlichen und vielfältigen Ortsteilen. Die Menschen in Spandau sollen wieder ein Gemeinschaftsgefühl entwickeln. Wir alle sind Teil Spandaus.“

In den letzten Jahren konnte ich bereits Vieles bewegen, was in meinen Zuständigkeitsbereich als Bezirksstadtrat fiel. Beispielhaft dafür stehen der Ausbau von Sozial- und Gesundheitsberatungsangeboten, die Stärkung der Seniorenangebote, der Neubau und die Sanierungen unserer Spielplätze sowie der Neubau von Straßen und Radwegen.

Aber es gibt weiterhin viel zu tun. Mit der baulichen Aufwertung der Altstadt müssen wir die Aufenthaltsqualität weiter steigern und das Bauvorhaben auf dem ehemaligen Postgelände als Ergänzung zur Altstadt und den Spandau Arcaden in den nächsten zwei Jahren zum Ziel führen. Jeder Kiez ist lebenswert und unsere Kinder sollen in Kita und Schule ein gutes Betreuungs- und Lernumfeld vorfinden. Sicherheit und Sauberkeit haben weiterhin hohe Priorität.

Es wird in Zukunft noch wichtiger sein, dass wir als Außenbezirk nicht ständig vom Senat vergessen werden, insbesondere beim Ausbau der Verkehrsinfrastruktur, für den ich mich seit vielen Jahren stark mache.

Spandau mit einer starken Stimme in Berlin voranbringen!

SPANDAU MIT EINER STARKEN STIMME IN BERLIN VORANBRINGEN!

Spandau steht vor vielen Herausforderungen. Eine wichtige Aufgabe in den nächsten Jahren wird darin bestehen, unsere Potenziale noch besser zu nutzen und Spandau weiter lebenswert zu gestalten. Spandau voranbringen, geht an vielen Stellen nur gemeinsam mit Berlin. Viele Abstimmungen mit dem Berliner Senat sind zu schwerfällig oder können gar nicht von Spandau aus bewegt werden.

Ich stehe für Politik aus einem Guss. Als Spandauer Bezirksbürgermeister werde ich mich ab der ersten Minute engagiert für unsere Interessen auch in Berlin einsetzen. Gemeinsam mit Kai Wegner, unserem Spitzenkandidaten für das Amt des Regierenden Bürgermeisters, werden wir Abstimmungen verschlanken, unnötige Hemmnisse im bisherigen Ping-Pong der Zuständigkeiten zwischen Bezirk und Senat abbauen. Gemeinsam werden wir Spandau besser machen, weil wir die Interessen unseres Bezirks verstehen und an entscheidender Stelle beeinflussen wollen.

INVESTITIONSJAHRZEHNT EINLEITEN

- In öffentliche Infrastrktur investieren (Grünanlagen, Fuß-, Radwege und Straßenbau)
- Mehr Geld für Grünflächenpflege und -reinigung zur Verfügung stellen
- Klimaschutz und Klimaanpassungsmaßnahmen deutlich stärken
- Massive Stärkung des öffentlichen Personennahverkehrs
- Kleingärten sichern und neue Kleingartenkolonien schaffen

MEINE ZIELE ALS SPANDAUER BEZIRKSBÜRGERMEISTER

MEINE ZIELE ALS SPANDAUER BEZIRKSBÜRGERMEISTER

SOZIALES UND GESUNDES SPANDAU:

- Das Gesundheitsziel "Gesund aufwachsen" weiter voranbringen und soziale Aufstiegschancen verbessern
- Medizinische Versorgung verbessern
- Beratungs- und Präventionsangebote langfristig sichern und bedarfsgerecht ausbauen
- Kitaangebot deutlich stärker ausbauen und Schulen schneller bauen und sanieren,
- Angebote für von häuslicher Gewalt Betroffene deutlich ausbauen

ALLE GENERATIONEN IM BLICK HABEN

- Spandau zum Anziehungspunkt für Menschen jeden Alters machen, die sich hier wirtschaftlich oder auch kulturell engagieren wollen
- Initiative zur Schaffung eines Hochschulstandortes unterstützen